Musik, die begeistert und berührt
für Hochzeiten, Geburtstage, Vernissagen, Trauerfeiern und Weihnachtsfeiern

Unsere Geschichte

Bereits gegen Ende des letzten Jahrhunderts beginnen vier Schüler aus der Violinklasse des Geigenlehrers Johannes Hartmann eigene Aufführungen mit überwiegend klassischer Musik zu machen. Nicht nur die Ausbildung bei ihrem gemeinsamen Geigenlehrer, auch die gemeinsame Zeit am Studienkolleg St. Johann in Blönried und das gemeinsame Musizieren im Chor und Orchester der Campanella in Aulendorf sind die Wurzeln des damaligen Violinensemble Ponticelli mit Manuel Bilz, Manuel Boog, Carola Romer und Matthias Romer. Zum Repertoire gehören überwiegend Quartette für vier Violinen. Schon bald tritt das kleine Ensemble in einer Besetzung mit drei Geigen und Klavier auf. Das erste öffentliche Konzert ist am Ostermontag, 24. April 2000 im Parksanatorium Aulendorf.

Das heutige Ensemble: Zwar sind die vier Geigenschüler nach wie vor an Bord, doch haben sich weitere sieben Musiker aus Oberschwaben dazugesellt, die mit Ihren Fähigkeiten, Eigenarten und Instrumenten den Charakter und die Musik des Ponticelli Ensembles neu prägen. So wurde am 9. April 2011 wurde das Ponticelli Ensemble e.V. als gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet.
Stets geblieben ist die Liebe zur Musik, die sich in den Auftritten und im Repertoire des Ensembles wiederspiegelt. Dieses erstreckt sich von klassischer und barocker Kammermusik, Kompositionen aus der Romantik, argentinischen Tangos und Wiener Walzer, über die lebhafte Musik der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts bis hin zu eigenen Interpertationen aus Rock-, Pop- und Filmmusik.

Die bunte instrumentale Besetzung zeigt die Vielseitigkeit des Ensembles: Neben den klassischen Streichinstrumenten (Violine, Viola, Cello und Kontrabass) tragen Piano, Gesang, Schlagzeug, Gitarre, Xylophon und bisweilen eine Schreibmaschine zum Klang des Ensembles bei.

Zu den regelmäßigen Auftritten zählen das Neujahrskonzert in der Alten Kirche Mochenwangen sowie die Auftritte im Kornhaus Bad Waldsee. Das Ensemble spielt darüber hinaus im Rahmen von verschiedenen privaten Feierlichkeiten. Beispielsweise wird das Ensemble gern für Hochzeiten zur musikalischen Umrahmung der kirchlichen Trauung und des anschließenden Sektempfangs engagiert. Neben der konzertanten Musik gehört auch Unterhaltungsmusik zum Repertoire: Jährlich tritt das Ensemble damit im Vorseer Stallbesen und in anderen Gaststätten auf. In regelmäßigen Abständen spielt das Ensemble Benfizkonzerte wie z.B. in den letzten Jahren zugunsten hilfsbedüftiger Menschen oder zur Finanzierung einer neuen Kirchenorgel.

 

 

Ensemble


Dass Salome ein fester Bestandteil von Ponticelli wurde, kann man ohne Übertreibung als gro ßen Glücksgriff bezeichnen. In musikalischer mehr

ist eines der Gründungsmitglieder von Ponticelli, und wenn man so will der Manager unseres Ensembles.Von klein auf erlernte er das Geige mehr

ist seit Gründung des Ponticelli-Ensembles mit seiner Violine fester Bestandteil der Besetzung. Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist mehr

Unsere Carola ist eigentlich das musikalische Herz des Ponticelli-Ensembles. Sie ist seit der Gründung fester Bestandteil und mehr

Die Regina spielt Klavier. Und Akkordeon; und ein bisschen Gitarre, aber das verschweigt sie meist vornehm. Seit gar nicht allzu mehr

ist der Musiker bei Ponticelli, der aus der Reihe tanzt! Denn während sich die anderen Ponticellis mit Ihren Streichinstrumenten mehr

Werner ist die neueste Bereicherung unseres kleinen Ensembles. Zu verdanken haben wir diese Neuverpflichtung Carola mehr

ist unser neustes Mitglied im Ensemble und verleiht mit seinem Cello unserer Musik einen ganz neuen Klang. Mühelos übernahm Clemen mehr

Wie kann man diesen Menschen nicht in sein Herz schließen! Sowohl musikalisch als auch menschlich ist Manuel eine große Bereicherung für unser Ensemble mehr

Passive Mitglieder


Franziska Fessler spielt seit dem Jahr 2010 im Ponticelli Ensemble. Als Schülerin am Studienkolleg St. Johann erweitert die junge Geigerin mehr

ist eine langersehnte Bereicherung in unserem Ensemble, denn er spielt Cello. Man kann wohl sehr gut sagen, dass es ein Glücksgriff war, ihn mehr